top of page

Von "Marina,Marina" zu "Ferrari,Ferrari"...

Aktualisiert: 17. Feb.


Anlässlich der 21. Generalversammlung des Ferrari Clubs Schweiz wurden wir ins Jugendstil Hotel Pax Montana im Flüeli-Ranft bestellt. Unser Auftrag war, die Clubmitglieder vor und nach dem Essen zu unterhalten.

Wir entschieden uns für ein musikalisches Amuse-Bouche, gefolgt von einem stündigen Konzert zur Nachspeise, inklusive einer Surprise.

Wieder einmal mehr bestätigte sich, dass wir mit unserem musikalischen Konzept goldrichtig lagen, denn kaum hatten wir "Azzurro" angestimmt, wippten die ersten Gäste mit und zückten ihre Handys, um das einmalige musikalische Spektakel festzuhalten.

So versicherte unser Sänger Franco den geladenen Gästen, dass die besten Songs zur Nachspeise folgen würden...



Mit unserem Konzert Eröffnungssong "Svalutation" aus den 70er Jahren gewährten wir den Clubmitgliedern einen Einblick, wie wir unsere musikalische Reise 2023 fortsetzen werden, katapultierten sie aber mit "Tu vuo' far l'americano" subito zurück in die 50er Jahre.

Unser Ziel, nämlich den Funken aufs Publikum überspringen zu lassen, haben wir einmal mehr erreicht. Obwohl die Platzverhältnisse eng waren, liessen es sich die Gäste nicht nehmen, im nur knapp einen Meter breiten Durchgang zu den schönsten canzoni italiane zu tanzen.

Der Song "Marina, Marina" gaben wir gleich zwei Mal zum Besten: das erste Mal in der Originalfassung als Amuse-Bouche und das zweite Mal, als Nachspeise, jedoch zur Überraschung der Gäste mit einem passenden Ferrari Text. Dieser haben wir in Form eines grün-weiss-roten Leporellos (dreisprachig) abgegeben.

So sangen dann alle im Refrain statt "Marina, Marina, Marina, ti voglio più presto sposar"...lauthals "Ferrari, Ferrari, Ferrari, il titolo ci fai sognar"...



Der langanhaltende Applaus, gespickt mit freudigen Zurufen aus dem Publikum, demonstrierte,

dass unsere musikalische Überraschung offensichtlich Gefallen gefunden hatte.

Auch die Feedbacks liessen nicht lange auf sich warten. Wir wurden von den Gästen persönlich angesprochen und durften viele Komplimente entgegennehmen:

"Eine tolle Truppe", "Ihr macht wunderbare Musik", "Ich erlebte noch nie so eine unterhaltsame GV", "Da habt Ihr ein paar Fans gewonnen" etc.

Ein rundum gelungener Auftritt, der sogar vom Hoteldirektor und dem Hotelpersonal gelobt wurde.


32 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


Les commentaires ont été désactivés.
bottom of page